spacer 
 

Das System der Fliegenden Sterne

Mit den Fliegenden Sternen kommt der Zeitfaktor in die Analyse des Hauses. Mit Hilfe der Fliegenden Sterne, die keine wirklichen Sterne sind, sondern Energiequalitäten, wird eine Art Horoskop des Hauses erstellt. Sie werden gebraucht zur Berechnung eines Horoskops für ein Haus, eine Wohnung. Diese Technik zeigt die verschiedenen Qualitäten von Räumlichkeiten auf. Die einzelnen Sterne treten immer in den beiden Polaritäten auf, also neunmal Yin (Bergsterne) und neunmal Yang (Wassersterne), wobei immer eine der beiden Polaritäten stärker zur Geltung kommt.

Als "Geburtsdatum" gilt der Zeitpunkt, an welchem der Raum, der das Haus umfasst, geschlossen wurde. Das ist in der Regel dann, wenn das Dach fertig ist. Mit diesem Horoskop wird untersucht, welche Energien, welches Chi, zu diesem Zeitpunkt eingeschlossen wurde; wie diese Energien zusammen wirken und wie sie von den Formen beeinflusst werden.

Die Kunst des Feng Shui fügt sich nahtlos ein in die westliche Architektur. Es entstehen Gebäude, bei denen sich Gesundheit, Design und Ökologie kraftvoll vereinen.

Eine der subtilsten und gleichzeitig aussagekräftigsten Ansätze des Feng Shui auf der kosmischen Ebene: Das System der Fliegenden Sterne (Flying Stars) macht astrologische Aussagen zu den einzelnen der acht Bereiche des Ba Gua. Als Basis dient das Lo Shu, das Urmuster jeglicher Energie, aus der Zeit vor dem Materialisieren stammend. Im Westen bekannt als "Das magische Quadrat". Zur Berechnung werden benötigt:

  • Das Baujahr des Hauses
  • Die genaue Ausrichtung des Hauses gemäss dem offiziellen Situationsplan 1:500 des Gemeinde-Geometers (Katasterplan mit Koordinatenkreuzen).

Bei Umbauten und Neubauten besteht der grosse Nutzen darin, dass bereits in der Planungsphase optimaler Energiefluss am Eingang des Gebäudes sowie an weiteren wichtigen Plätzen wie Schlaf- und Arbeitsplätzen erzeugt werden kann.

Bei bestehenden Gebäuden können günstige Energiebereiche eruiert und über den gezielten Einsatz von bewegtem Wasser sowie über die 5-Elementen-Lehre aktiviert werden. Entsprechend werden hemmende Energiebereiche abgeschwächt.

 


fsa_Lo_Shu_Zahlen.jpg
  


Ein Zyklus der fliegenden Sterne dauert 20 Jahren. Wir befinden uns jetzt in Periode 8, die am 4.2.2004 begonnen hat und am 4.2.2024 enden wird. Beim Übergang einer Laufzeit in die nächste ändern die Sterne ihre Stärke und Qualität. Keiner der Sterne ist absolut gut oder absolut schlecht. Sie sind die meiste Zeit eher günstig oder die meiste Zeit eher schlecht.

Der Basisstern beschreibt die Grundenergie des Hauses. Der Basisstern ist in der Beurteilung weniger zu gewichten als der Wasserstern oder der Bergstern.

Der Wasserstern beschreibt die Energie, welche das Haus beim Eingang beherrscht und steht für Geld, Wohlstand, materielle Sicherheit und Erfolg. Der Wasserstern ist ein Yang-Stern, ist aktiv und liebt aktive Bereiche.

Der Bergstern beschreibt die Hintergrundenergie und steht für Gesundheit und Harmonie. Der Bergstern ist ein Yin-Stern und mag ruhige, geschlossene und gedämpfte Bereiche.

 

Die Wasser- und Bergsterne oder die Sterne 1/ 6/ 8 und 9 sind meistens günstig und sollten so gut als möglich im Zyklus unterstützt werden.

Die weiteren Wasser- und Bergsterne 2 / 7 / 3 und 4 können, je nach Stärke ihres Einflusses, Unbehagen auslösen. Der Stern 5 ist der verhängnisvollste. Er muss so gut wie nur möglich geschwächt oder abgeleitet werden.

Manchmal benötigt es viel Geschick, die Energien in die gewünschten Bahnen zu lenken. Wir nutzen die positiven Energien bestmöglichst und korrigieren die negativen. Diese Lehre schenkt uns die Möglichkeit, die Früchte der kosmischen Energien auch ernten zu können.


spacer

Feng Shui Ambiente

chiavi coaching

 

 

Numerologie
Tarot

 
 
spacerDevelopment by Graviton
spacer